Die ersten Spieltage der neuen Volleyballsaison sind gespielt. Für die Mannschaften des VfL Goldstein e.V. verlief der Saisonbeginn äußerst erfreulich, es konnten bereits zahlreiche Punkte nach Frankfurt geholt werden.

Die 1. Herrenmannschaft, die in der Landesliga Süd spielen, haben die ersten drei Spiele für sich entscheiden können. Mit deutlichen Siegen gegen den TV Bommersheim, den TSV Auerbach und die SSG Langen (jeweils 3:0 für Goldstein) steuert die Mannschaft eine erneute erfolgreiche Saison an. Nach zwei Spieltagen sind die Goldsteiner Tabellenführer der Landesliga Süd. Am 28.10.17 folgt das nächste Spiel gegen die zweite Mannschaft von Eintracht Frankfurt.

In der Bezirksoberliga West geht die zweite Herrenmannschaft des VfL Goldstein an den Start. Bisher konnte der Doppelaufsteiger VfL Goldstein noch keinen Sieg verzeichnen. Gegen die beiden Mannschaften aus Bommersheim unterlagen die Frankfurter zu Saisonbeginn in fünf bzw. vier Sätzen, gegen Idstein gab es eine deutliche 0:3 Niederlage. Ebenfalls Ende Oktober, am 28.10.17, gibt es gegen den TV Seckbach die nächste Chance, die ersten Punkte einzufahren.

Im Damenbereich konnte die erste Damenmannschaft mit neuem Trainer die ersten zwei Spieltage erfolgreich gestalten und sich an die Tabellenspitze der Bezirksliga Ost setzen. Die ersten beiden Heimspiele Mitte September gegen die TG Römerstadt und den SSC Bad Vilbel 3 konnten mit 3:0 bzw. 3:1 deutlich gewonnen werden. Im Auswärtsspiel gegen die TSG Nordwest gelang ein ebenso deutlicher Sieg (3:0), mit dem die Tabellenführung weiter gefestigt werden konnte. Am 29.10.2017 geht es gegen die FTG Frankfurt weiter.

Die zweite Damenmannschaft (Kreisklasse Ost) konnte auch schon einige Punkte einsammeln. Gegen die FTG Frankfurt 3 konnte mit 3:0 ebenso klar gewonnen werden wie gegen die TG Bad Soden 7 (3:0). Im Rückspiel konnte gegen die FTG Frankfurt 3 erneut, wenn auch knapp, gewonnen werden (3:2). Zurzeit belegen die Goldsteiner Damen den zweiten Tabellenplatz, der nächste Spieltag findet am 25.11.2017 gegen den TV Kalbach weiter.

Es bleibt abzuwarten, ob die Goldsteiner Volleyballmannschaften den weiteren Verlauf der Saison ebenso stark bestreiten können – für Spannung ist allemal gesorgt!