Bezirksliga Damen 1 - Spieltag Nr. 12 -  Saison2016/17 - 18.02.2017

Heute ging es gegen den Tabellenführer. Im Kampf um die Tabellenspitze mussten die Damen aus Liederbach die erste Niederlage hinnehmen. Im letzten Spiel gegen Bad Soden, die zu Recht auf dem zweiten Platz stehen, wurden sie erstmalig bezwungen. Der Bann war also gebrochen.
Unser Team war an diesem Spieltag mit 9 Damen angereist. Kathi konnte nach Ihrer Verletzung in Königstein erstmals wieder spielen. Denise war leider verhindert und Alina kam zur Unterstützung mit in den Kader der Damen 1.

Leider war das Ergebnis der einzelnen Sätze eher ernüchternd. Es gab eine sehr deutliche 0:3 Niederlage. Dabei war sehr auffällig, dass es irgendwie überhaupt keine Motivation in unserem Team gab, sich gegen diese Niederlage zu wehren. Die drei Sätze waren selbst für Liederbach ein Spaziergang. Im ersten Satz (15:25) wurden von den 15 Punkten nur 12 wirklich erspielt. Drei Punkte schenkte Liederbach durch Fehler unserem Team. Umgekehrt aber schenkten unsere Damen dem Gegner 14 Punkte ohne dass die irgendetwas dafür machen mussten. Bei dieser Anzahl von Fehlern kann man den Satz eigentlich gar nicht gewinnen. Na ja kann ja mal passieren. Damit war der erste Satz weg und nach dem Motto, das kann nur besser werden, ab in den zweiten Satz.

Leider keine Reaktion unserer Damen. Im Gegenteil. 12:25. Dieses Mal wurden von den 12 Punkten nur 6 Punkte von unseren Damen erkämpft. Die anderen 6 Punkte waren erneut Geschenke von Liederbach. Unsere Damen sind da wesentlich freundlicher was Geschenke für den Gegner angeht. 13 der 25 Punkte wurden erneut durch Fehler unserer Damen erzielt. Liederbach musste dazu nichts selber beitragen. Da half es auch nichts, dass Holger noch sehr sanfte Worte wählte, um das Szenario zu beschreiben. Irgendwie war da überhaupt kein Funke zu finden der übersprang.

Na gut, dann aber jetzt im dritten Satz, auf zum Tie Break, hatte früher ja auch schon mal geklappt.
Das war dann aber so als würde man einem Bullen ins Horn petzen. Keine Reaktion. Fehlende Abstimmung, sich gegenseitig in den Weg laufen und dann kam irgendwann natürlich auch der Frust durch. Immerhin 16:25. Von den 16 Punkten wurden dieses Mal 7 Punkte von Liederbach geschenkt. Die wollten sich sicher nicht lumpen lassen, wenn unsere Damen schon so nett sind. Unsere Damen machten dieses Mal 12 Geschenke von den 25 Punkten. Immerhin wurden 9 Punkte echt erspielt und das sah teilweise gar nicht schlecht aus. Reicht aber einfach nicht bei so einer hohen Fehlerquote.

Fazit 0:3 Sätze und keine Punkte aus diesem Spieltag. Leider sehr ernüchternd. Aus den Gesprächen mit unseren Damen war jeder einzelnen klar, dass dieser Spieltag wohl der schlechteste der diesjährigen Saison war. Da ist jetzt jede einzelne selbst gefragt, ob sie das auf sich sitzen lassen möchte. Einsicht ist der erste Schritt zur Verbesserung. Diese Einsicht war nach dem Spiel deutlich zu spüren. Das wird Holger sicher aufnehmen und beim nächsten Spiel können unsere Damen zeigen was sie wirklich können. Und jeder weiß, dass Sie viel mehr leisten können. Also, dann aus Fehlern lernen und mit Dampf ins nächste Spiel. Dazu wünsche ich dem Team ein gutes Gelingen.

geschrieben von Michael Hofer

 

Spielpaarung/ Ergebnis: VC Liederbach 3:0

Ballpunkte: 25:15, 25:12, 25:16

 

Aufstellung: Christina Buxbaum, Conny Ganz, Katja Pößel, Alina Schott, Miriam Schwiglewski, Yvonne Spratte, Jennifer Wehner, Katharina Weislogel und Carina Zeschick